Monats-Archive: Dezember 2018

Und ab durch die Mitte. Die beiden Ahlener Abwehrspielerinnen konnten Rina Nordberg nicht aufhalten. Drei Tore konnte diese beisteuern.

Ahlen. Wird die weibliche B1 des TVB die Saison in der Landesliga zu Ende spielen oder gelingt ihr erneut der Aufstieg in die Oberliga? Die Antwort auf diese Frage hätte es schon am vergangenen Sonntag geben können, als die Nordberg-Sieben zum Tabellenfünften reiste. Ein Sieg gegen das HLZ Ahlen und der Aufstieg wäre geschafft. Doch die Partie begann holprig für die Gäste. Schon in der zweiten Minute gab es statt einer Verwarnung gleich eine Zwei-Minuten-Strafe gegen Kreisläuferin Hannah Berger. In Unterzahl mussten sie zusehen, wie Ahlen ein paar Treffer in Folge unterbringen konnte (3. Min. 3:0). Dann begann Beckum mit der Aufholjagd. In der 12. Minute gelang Rina Nordberg der 5:5-Ausgleichstreffer. Von da an wurde es ein harter Kampf um den Führungspunkt. Zunächst konnte das HLZ immer vorlegen. In der 16. Minute dann: der erste Führungstreffer für Beckum. Nun schien sich das Blatt gewendet zu haben – der TVB legte vor, Ahlen glich aus. 24 Sekunden vor Ende der ersten Halbzeit, Beckum war wieder in Unterzahl, gelang den Gastgebern erneut der Ein-Tor-Vorsprung (12:11). Weiterlesen

„Vieles richtig gemacht!“: Jan Vogt und der TV Beckum erhielten Lob vom Trainer. (Bild Wegener)

Beckum (hh). Die Bezirksliga-Handballer des TV Beckum haben ihren Ruf als Favoritenschreck mit einem 26:22 (12:12)-Sieg über die Oberliga-Reserve des SuS Oberaden untermauert.
„Wir haben vieles richtig gemacht“, sagte Trainer Thomas Vogt. „Vor allem in der Abwehr.“ 22 Gegentore sprechen eine deutliche Sprache. Die engagierte Leistung in der Defensive war der Schlüssel zum Erfolg. Nach dem Ausfall von Stammtorhüter Robert Große-Lohmann, der sich beim Training den kleinen Finger gebrochen hatte, beorderte der TVB-Trainer Michael Ruddigkeit aus der Reserve an die Seite von Thorben Kohlhaas.
Von Beginn an entwickelte sich eine spannende Partie. In der ersten Halbzeit wechselte die Führung mehrmals. Lagen die Gastgeber in der 23. Minute noch mit 9:8 in Front, mussten sie bis zum Halbzeitpfiff einen 10:12-Rückstand (29.) wettmachen.
Auch nach der Pause blieb die Partie umkämpft. Der TVB musste bis zum 18:19 (51.) einem Rückstand hinterherlaufen, blieb den Gästen jedoch stets auf den Fersen. Mit drei Treffern von Kai Schräder, Andre Kösters und Vincent Kaiser zur 21:19-Führung leiteten die Beckumer die Wende ein. Oberaden hielt dagegen, verkürzte auf 20:21, musste den TVB aber erneut auf 23:20 (57.) davonziehen lassen. Es war die Vorentscheidung. Weiterlesen

Nach vier Monaten Pause ist Lilian Kliewe zurück auf der Platte.

Soest. „Mir war schon vorher klar, dass die Voraussetzungen nicht gut waren. Die meisten Spielerinnen hatten Trainingsdefizite von mehreren Wochen, wegen Krankheiten, Operationen oder Verletzungen. Das Thema Kondition war somit ein großes Thema für uns“, so Beckums Trainer Dirk Nordberg. Für den Soester TV ein echter Pluspunkt. In den ersten neun Minuten konnten die Gäste noch gut mithalten, dann zog die Heimsieben mit sieben Toren in Folge davon (20. Min. 10:3). Es sah ganz nach einer deftigen Klatsche für den TVB aus. Doch der riss sich zusammen, versuchte sämtliche Reserven zu mobilisieren und kämpfte sich heran. In Minute 30 dann der Lohn: der 11:12-Führungstreffer durch Josefine Hülsen. Bis zur 37. Minute (15:16) konnten die Beckumer sich behaupten, eine Übernahme des Gastgebers verhindern. Weiterlesen