Lia Dürre und ihre Teamkolleginnen hatten gegen den Soester TV Abschlusschwierigkeiten.

Beckum. Im letzten Spiel der Saison empfing die weibliche B2 des TVB am vergangenen Samstag den Soester TV. Hatte man in der Hinrunde noch relativ klar verloren, so sollte es vor heimischem Publikum ein Sieg sein. Die Nordberg-Sieben startete gut, Ina Michels setzte mit ihrem Siebenmeter, nach 54 Sekunden, das richtige Zeichen, Kirsten Fröhlich legte keine Minute später nach. Doch dann war relativ schnell klar, dass es auf beiden Seiten, also auch beim Zweitplatzierten, dem Soester TV eklatante Abschlussschwächen gab. Bis zur 18. Minute konnte die Heimsieben zwar immer wieder vorlegen, die Gäste jedoch, kamen genauso beständig wieder ran. In der 21. Minute gelang den Soestern zum ersten Mal der Führungstreffer (8:9). Mit 9:10 und einer miserablen Siebenmeterquote ging es für alle in die Kabine. Auch in der zweiten Hälfte änderte sich daran nichts. Beckums Abwehr stand gut, ließ wenig zu, im Angriff dagegen klappte wenig. Am Ende war von acht Siebenmetern gerade mal einer im Kasten. Damit reichte es „nur“ für ein 14:14-Unentschieden. Somit verabschieden sich die B2 Handball-Juniorinnen mit einem guten vierten Platz in die Sommerpause.

TVB: Hoppe (TW), Kuhlhüser A. (TW), Güttler (2), Weber (1), Michels (5/1), Große-Westhoff (2), Dürre, Ebel (1), Frölich (3), Vogt

Bericht/Bilder Karen Kliewe