Beckum. Im Vorrundenspiel gegen die HSG Hohenlimburg lagen die Beckumer B-Juniorinnen lange zurück. Erst in der 37. Minute gelang der Ausgleich, kurz vor Abpfiff der knappe Sieg. Eigentlich wollte man die Rückrunden-Partie eindeutiger und vor allem früher für sich entscheiden. In heimischen Gefilden, mit einem etwas größeren Kader als beim letzten Mal – was sollte da schiefgehen? Doch die HSG kam besser ins Spiel. Beckums Abwehr fehlte es an Durchsetzungskraft und Beweglichkeit, und die Lücken wussten die Gäste für sich zu nutzen. Mit 0:4 lag der TVB nach acht Minuten zurück. Der Spielverlauf danach: eigentlich eine Kopie der Hinrunde. Nur dass der Ausgleich bereits in der 15. Minute fiel, … der erste Ausgleich. In Führung gehen konnte die Heimsieben jedoch nicht. Im Gegenteil: Hohenlimburg erspielte sich bis zur 33. Minute sogar einen Sechs-Tore-Vorsprung. Dann gab’s für die Gastgeber auch noch eine Unterzahl obendrauf. Die jedoch überstanden sie schadlos, nutzten ihrerseits eine Zwei-Minuten-Strafe des Gegners und verkürzten auf 13:15 (40.). Und dann endlich lief es: Beckums Keeper vereitelte einen Siebenmeter, die HSG bekam die nächste Zeitstrafe aufgebrummt und Rina Nordberg verwandelte den Anschlusstreffer (14:15, 43.). Doch im Handball kann sich das Blatt schnell wenden. Kurz danach vergab sie selbst einen Siebener, musste dazu wenig später auch noch für zwei Minuten runter. Hohenlimburg erhöhte auf 14:16. Als dann auch noch Ina Michels vom TVB zwei Minuten bekam, schien die Aufholjagd der Heimsieben aussichtslos. Doch sie kämpfte, ließ nicht locker und belohnte sich mit dem Anschlusstreffer durch Jana Römer. Das war am Ende der 48. Minute. Plötzlich schien der knappe Erfolg der Hinrunde wiederholbar. Und tatsächlich gelang Rina Nordberg in der 49. der Ausgleich. Beckum selbst ließ nichts mehr zu, so sehr die HSG sich auch bemühte. Leider reichte die Zeit dann doch nicht mehr, um aus dem verdienten 16:16-Remis (7:10), einen glücklichen Letzte-Sekunde-Sieg zu machen. Am nächsten Donnerstag, den 13.02., um 18:30 Uhr, empfängt der TVB den HTV Hemer.

wB: Kuhlhüser (TW), Hoppe (TW), Ebel, Kliewe (1), Pahlenkemper (3), Römer (2), Nordberg (7/2), Michels, Berief (1), Berger (1), Frölich (1)

Bericht/Bilder Karen Kliewe