Auf der Balancierstation war von den Kindern Standfestigkeit gefordert. Bilder: Fuest

Beckum. Wenn zwei Beckumer Sportvereine miteinander kooperieren, dann wird daraus direkt eine Aktion für die Bewegungskindergärten der Stadt Beckum. Das gelang jetzt bei der Zusammenarbeit zwischen der SG Roten Erde und dem TV Beckum. Beide Leichtathletik-Abteilungen taten sich zusammengetan und planten einen Mini-Sportabzeichen-Tag in neuem Gewand. Jetzt wurde diese sportliche Aktion erfolgreich durchgeführt.

Beim Mini-Sportabzeichen, das für Kindergartenkinder konzipiert ist, geht es vor allem darum, dass die Mädchen und Jungen vielfältige Bewegungserfahrungen im Bereich Laufen, Springen, Werfen, Rollen und Balancieren machen und somit mit viel Spaß an die Bewegung herangeführt werden. Somit sind Zeiten und Weiten nicht mehr relevant, und die Stationen konnten individuell durchlaufen werden.

Die Kinder konnten bei der Station „Hasen- und Froschsprünge“ zeigen, wie weit sie in die Sprunggrube springen können, und bei der Station „Oben bleiben“ war das Gleichgewicht gefragt. Dabei war die Balancierstation, die von der Hilde-Fuest-Stiftung gefördert wurde, ein Highlight. Besondere Ausdauer benötigten die Kinder bei der Station „Drunter und Drüber“, bei der es auf der 400-Meter-Rundbahn einmal über oder unter den Hürden herging oder auch koordinative Sprünge gemacht werden mussten.

Am Ende des Aktionstags konnten insgesamt 80 Kinder die neue Urkunde des Mini-Sportabzeichens samt Pin mit strahlenden Augen entgegennehmen. Gefördert wurde die Aktion vom Kreissportbund Warendorf und den Sparkassen im Kreis Warendorf.

Dank des Einsatzes der ehrenamtlichen Übungsleiter und Übungsleiterinnen beider Vereine konnte die Veranstaltung geplant und umgesetzt werden. Unterstützung gab es auch von der BARMER Ahlen.

„Wir haben diesen Mini-Sportabzeichen-Tag als Modellprojekt angesehen und können uns nach diesem erfolgreichen Auftakt vorstellen, die Aktion auszuweiten“, machten Daniela Gundlach (TV Beckum) und Melanie Stallmeister (SG Rote Erde) deutlich. „Wir sind bereits im Gespräch für einen Mini-Sportabzeichen-Tag im nächsten Jahr“, stellte Daniela Gundlach fest, die sich besonders über die gute Zusammenarbeit der Vereine freute.