männliche D Jugend – Kreisliga

v.l.n.r: Volker Köhler, Marc Geppert, Daniel Schneider, Justin Zerrer, Micha Pötter, Jannis Deipenwisch, Noah Kühnel, Nils Köhler, Raffael Thiesbrummel, Jan Herbort, Nick Tönnissen, Paul Naskrent, Ole Micke, Justus Kösters   Trainingszeiten: Mittwochs, 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr im AMG und Freitags, 16:30 Uhr bis 18:00 Uhr in der Jahnhalle

Tabelle

Sponsoren: Toyota Grabemeier


Nächstes Spiel der männlichen D:

Am 01.12.2018 um 12:00 Uhr Heimspiel gegen die SG Unna Massen


Männliche D des TV Beckum verliert Nachholspiel gegen Soest
TV Beckum – Soester TV: 14:19

Beckum (vk). Im Nachholspiel gegen den Soester TV unterlag die MD des TV Beckum am heutigen Freitag gegen die Gäste aus Soest mit 14:19. Die Mannschaft konnte im Vergleich zum Spiel gegen Brambauer eine deutlich bessere Leistung zeigen. Schnell führte Beckum mit 3:0 durch Tore durch Jannis Deipenwisch und Micha Pötter. Was in der Abwehr gegen Brambauer nicht klappte, wurde jetzt besser gemacht: Man war beweglicher und enger am Gegenspieler, sodass Soest sich etwas schwer tat, ins Spiel zu kommen. Es entwickelte sich dann ein ausgeglichenes Spiel , in dem beide Mannschaften abwechselnd in Führung gingen. Beim Stand von 9:9 ging es in die Halbzeitpause.
Nach der Pause begann Beckum wieder druckvoll und führte mit 11:9. Doch dann brachen die Gastgeber ein und Soest nutze dies aus um das Spiel an sich zu reißen. In der 33. Minute stand es 12:16 für Soest. Für die Beckumer war es nicht mehr möglich, das Spiel zu drehen, da man jetzt auch konditionell an die Grenzen stieß. Soest gewann verdient mit 14:19.
Beckum konnte eine deutliche Leistungssteigerung zeigen und geht jetzt mit 4:6 Punkten in die Herbstpause.

TVB: Zerrer und Micke (Tor), Köhler, Pötter(2), Kühnel(1), Geppert, Naskrent, Deipenwisch (4), Tönnissen (1/1), Herbort(6/2), Thiesbrummel, Schneider

Bericht Volker Köhler


Männliche D agiert zu verhalten
TV Beckum – VfL Brambauer 10:20

Beckum (vk). Die männliche D-Jugend des TV Beckum hat am gestrigen Sonntag das Heimspiel gegen die Gäste aus Brambauer mit 10:20 verloren. Kurz vor Spielbeginn musste sich Torwart Ole Micke krank abmelden, dafür war Justin Zerrer nach auskurierter Verletzung wieder dabei. Nach der langen Verletzungspause zeigte er eine gute Leistung, die jedoch leider nicht zu einem Sieg verhelfen konnte. Beckum konnte nur einmal beim 2:1 in Führung gehen, dann übernahm Brambauer die Oberhand. Beim 6:6 glich Beckum noch einmal aus, bevor sich Brambauer auf 6:9 absetzte. Die Angriffe des TVB waren zu ungenau, zudem unterliefen den Beckumern viele Ballverluste. Dies bestrafte Brambauer mit erfolgreichen Kontern. In der Abwehr spielte Beckum zu verhalten. Auf der Gegenseite packte Brambauer robust zu und kaufte den Beckumern in vielen Situationen den Schneid ab. Beim Stand von 7:10 ging es in die Halbzeitpause.
Den Beginn des zweiten Durchgangs verschlief Beckum komplett. Brambauer setzte sich bereits vorentscheidend auf 7:13 ab. Auch im zweiten Durchgang war Beckums Abwehr zu unkonzentriert und unentschlossen um den Gegner zu stören. Beckum haderte mit der immer noch sehr ruppigen Abwehr der Gäste und erzielte nur noch drei Treffer. Man verlor letztendlich verdient mit 10:20 ein Spiel, welches eine konsequentere Schiedsrichterführung nötig gehabt hätte. Ein insgesamt gebrauchter Tag für die Mannschaft …

TVB: Zerrer (Tor), Thiesbrummel, Pötter (1), Schneider, Tönnissen, Geppert, Köhler (1), Deipenwisch (4/1), Herbort (4/1), Naskrent

Bericht Volker Köhler


Auswärtssieg für die mD des TV Beckum
Westfalia Kamen – TV Beckum 15:20

Kamen (vk). Das zweite Auswärtsspiel der Saison konnten die Spieler der mD des TV Beckum für sich entscheiden. 15:20 lautete der Endstand. Personell dünn mit nur neun Spielern besetzt musste man die Reise nach Kamen antreten. Der Beginn verlief für die Beckumer zunächst etwas holprig, da man sich auf die sehr offene Deckung der Kamener, die bis zur Mittellinie deckten, einstellen musste. Bereits in der dritten Minute musste Coach Justus Kösters die Time-Out-Karte ziehen um seinen Spielern Tipps für die weitere Spielweise geben zu können. Über 3:5 und 3:8 setzte sich Beckum dann erstmals etwas ab. 5:10 stand es dann zur Halbzeit.
Die zweite Hälfte begann wieder ausgeglichen, sodass Kamen beim Stand von 9:11 wieder ran kam. Nach dem zweiten Team-Time-Out setzte sich Beckum dann wieder bis auf 14:10 ab. Kamen gab nicht auf und kam wieder bis aus zwei Tore heran. Da Jannis Deipenwisch und Jan Herbort als etatmäßige Rückraumspieler angeschlagen waren, mussten jetzt andere im Rückraum ran. Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung konnte man das Spiel letztlich mit 15:20 gewinnen. Torwart Ole Micke konnte vier von den insgesamt fünf Strafwürfen halten und hatte somit großen Anteil am Beckumer Sieg. Bemerkenswert für ein D-Jugendspiel sind die insgesamt sechs Zeitstrafen und vier gelben Karten, die auf beiden Seiten vergeben wurden.

TVB: Micke (Tor), Deipenwisch (8/1), Schneider (1), Pötter (2), Kühnel (8), Thiesbrummel, Geppert, Köhler (1)

Bericht Volker Köhler


ASV Hamm Westfalen – TV Beckum 32:12
Dicke Klatsche für den TVB

Hamm (vk). Gegen einen starken Gegner aus Hamm mussten die Handballer der mD des TV Beckum am heutigen Sonntag antreten. Schon früh um 09:00 Uhr begann die Partie, die die Beckumer hoch mit 32:13 verloren. Nach dem Auftaktsieg gegen den Hammer SC war klar, dass die Mannschaft des ASV ein anderes Kaliber sein wird. Von Anfang an zeigten die Hammer Spieler die Überlegenheit. 6:2 und 12:3 hießen die Zwischenstände. Die Beckumer Abwehr war zu unbeweglich und ohne Biss um die agilen Hammer Spieler aufhalten zu können. Im Angriff waren die Beckumer oft nicht druckvoll genug. Dazu kamen viele von Hamm erzwungene Ballverluste. 15:6 lautete der Halbzeitstand.
Nach Wiederanpfiff setzte Hamm sein konsequentes Spiel weiter fort und baute über 22:9 und 28:10 seinen Vorsprung weiter deutlich aus. Zwar war die Abwehr jetzt etwas zupackender, jedoch verlor Beckum vorn im Angriff zu leichtfertig die Bälle. Die favorisierten Hammer gewannen am Ende deutlich mit 32:13. Im nächsten Spiel gegen den Soester TV zu Hause benötigt man eine bessere Leistung, um bestehen zu können.

Tor (Micke), Tönnissen, Thiesbrummel, Herbort (5), Pötter (2), Köhler (2), Deipenwisch (4), Schneider, Naskrent, Kühnel

Bericht Volker Köhler


Gelungener Saisonauftakt für mD des TV Beckum
TV Beckum – Hammer SC: 19:8

Beckum (vk). Die Jungs der D-Jugend des TV Beckums freuten sich am vergangenen Wochenende über einen gelungenen Saisonstart in der Kreisliga. Zu Hause gewannen die Jungs verdient mit 19:8 gegen die Gäste des Hammer SC. Die Zuschauer konnten ein engagiertes Beckumer Team sehen, in dem alle eine tolle Leistung zeigten. Ohne den lange verletzt ausfallenden Justin Zerrer begann Beckum über 2:2 und 4:2 etwas zögerlich, fand aber zunehmend besser ins Spiel. Die Abwehr konnte die Hammer Spieler gut im Zaum halten und einige Konter laufen. Dabei fehlte noch etwas Sicherheit, sodass einige Bälle leichtfertig verloren wurden. Drei Treffer in Folge an den Innenpfosten des Hammer Tores konnten den TVB aber auch nicht aus dem Konzept bringen. Im Angriff zeigten die Beckumer gute Spielzüge und setzten sich über 5:2 und 6:3 auf 8:3 zum Halbzeitstand ab. Nach Wiederanpfiff spielte Beckum sicher und druckvoll im Angriff und baute den Vorsprung über 10:4 und 12:7 aus. In der Abwehr ließen die Beckumer Spieler weiter wenig zu und zusätzlich war Ole Micke ein guter Rückhalt im Tor. Hamm konnte in den letzten zehn Minuten kein Tor mehr erzielen. Das Endergebnis von 19:8 wurde durch einen verwandelten Strafwurf in der letzten Minute erzielt. Dies war ein toller Einstand in die neue Saison. Das nächste Spiel findet am nächsten Sonntag beim ASV Hamm-Westfalen statt. Dort treffen die Beckumer auf einen Gegner anderen Kalibers.

TVB: Micke (Tor), Naskrent (1/1), Deipenwisch (3/1), Schneider, Thiesbrummel, Pötter (2), Köhler (4), Tönnißen, Herbort (8/1), Geppert, Kühnel (1)

Bericht Volker Köhler