Nächstes Spiel der I. Damen:

Am 14.04.2019 um 15:00 Uhr Heimspiel gegen den ASV Hamm-Westfalen


Nächstes Spiel der I. Herren:

Am 27.04.2019 um 17:45 Uhr Auswärtsspiel gegen den SuS Oberaden II


Nächstes Spiel der II. Herren:

Am 27.04.2019 um 17:00 Uhr Auswärtsspiel gegen die HSG Soest I


Bezirksliga
TVB steckt ein, aber nicht auf beim 27:27

Beckum (hh). Eigentlich wollten sie gegen den VfL Kamen beide Punkte zuhause behalten, doch nach dem Spiel war TVB-Trainer Thomas Vogt am Ende auch mit dem 27:27 (12:13) seiner Bezirksliga-Handballer zufrieden.
„Wir haben gegen eine starke Kamener Mannschaft gespielt“, zollte Vogt den Gästen nach dem Abpfiff Respekt. Zwar ging der TVB mit 3:1 (4.) in Front, doch der VfL kam immer besser ins Spiel, glich aus und setzte sich auf 7:3 (10.) ab. Das lag vor allem daran, dass sich die Gastgeber zwar gute Chancen erspielten, aber zu oft an den guten Kamener Torhütern scheiterten. „Da haben wir einfach das Torewerfen eingestellt“, ärgerte sich Vogt, der mit einer Auszeit versuchte, seine Spieler wieder in die Spur zu bringen.

Klare Ansage: Beckums Mike Hofmeister (l.) und Jannick Striethorst (r.) setzten Thomas Vogts (m.) Ideen gut um. Bild: Wegener

Mit Erfolg: In der 19. Minute war der TVB beim 9:9 wieder dran, ging sogar mit 11:9 in Führung und lag zur Halbzeit nur knapp mit 12:13 hinten.
Nach dem frühzeitigen Ausfall von Johannes Stake, der in der zweiten Hälfte umgeknickt war, lief es in der Beckumer Abwehr nicht mehr rund, sodass die Gäste sich über 18:15 (38.) und 24:19 (47.) auf 26:21 (51.) absetzten. „Aber die Jungs haben sich wieder herangekämpft“, lobte der TVB-Trainer den Einsatz seiner Mannschaft, bei der in der Schlussphase auch noch Alexander Gerndt ausfiel. Vier Minuten vor dem Ende erzielte Vincent Kaiser beim 26:26 trotzdem erstmals wieder den Ausgleich. Kamen legte noch einmal vor, doch Mike Hoffmeister hielt mit seinem Tor 60 Sekunden vor Schluss den einen Punkt fest.

TVB: Große-Lohmann, Berief – Holtmann (6), Schräder (4/2), Kaiser (3), Striethorst (3), Stake (2), Gottwald (2), Hoffmeister (2), Justus Kösters (2), Gerndt (2), Jan Vogt (1) und Rieping.

Bericht/Bild aus „Die Glocke“ vom 08.04.2019