Nächstes Spiel der I. Damen:

Am 26.01. um 15:00 Uhr Auswärtsspiel gegen TVG Kaiserau


Nächstes Spiel der II. Damen:

Am 26.01. um 17:00 Uhr Heimspiel gegen HSG Soest


Nächstes Spiel der I. Herren:

Am 25.01. um 19:00 Uhr Heimspiel gegen Ahlener SG III


Nächstes Spiel der II. Herren:

Am 25.01. um 17:00 Uhr Heimspiel gegen Lüner SV


24:22 in Abwehrschlacht
TV Beckum siegt mit harten Bandagen

Beckum (hh). Eine echte Abwehrschlacht lieferten sich die Bezirksliga-Handballer des TV Beckum und des Hammer SC am Samstagabend in der Jahnhalle. Bis kurz vor dem Ende stand das Spiel auf des Messers Schneide, doch am Ende hatte die Mannschaft von Trainer Roland Berief mit einem 24:22 (10:8)-Sieg das bessere Ende für sich.

Es geht zur Sache: Beckums Nico Rieping wird unfein in der Hammer Defensive gestoppt. Bild: Wegener

Wie sehr die Abwehrreihen die Partie dominierten, wird an der Torausbeute beider Mannschaften in der ersten Halbzeit deutlich. Zehnmal trafen die Gastgeber, die Gäste aus Hamm brachten gerade einmal achtmal den Ball im Beckumer Tor unter.
„Da ging es auf beiden Seiten schon ordentlich zur Sache“, erklärte Berief und lobte die kämpferische Einstellung seiner Spieler gegen die körperlich robusten Hammer. Mit einer 10:8-Führung ging der TVB in die Pause und hatte zu Beginn der zweiten Hälfte seine stärkste Phase, als er sich auf 18:12 absetzte.
Doch damit war die Partie noch nicht gelaufen. Mit einigen leichten Fehlern brachten die Beckumer die Gäste wieder ins Spiel. Hamm kämpfte sich heran und glichen sieben Minuten vor dem Ende zum 21:21 aus.
Da drohte die Partie zu kippen – zumal dem TVB in dieser Phase zwei Tore abgepfiffen wurden, weil die Spieler beim Wurf im Kreis standen. Aber letztlich bewahrten die Gastgeber die Ruhe, waren noch dreimal erfolgreich und sicherten sich damit den knappen, aber verdienten 24:22-Sieg.
Damit gelang dem TVB mit einwöchiger Verspätung ein erfolgreicher Start ins neue Jahr. Mit vier Punkten Rückstand auf Tabellenführer SGH Unna Massen bleibt die Mannschaft von Trainer Roland Berief in der Spitzengruppe der Bezirksliga.

TVB: Große-Lohmann, Thiel – Kaiser (7/3), Arndt (6/1), Striethorst (4), Rieping (3), Gerndt (2), Bröckling (1), Stake (1), Rösler, Huntowski und Gretencord (n.e.).

Bericht/Bild aus „Die Glocke“ vom 20.01.2020